Vorschriften und Informationen

Unfallverhütungsvorschirft & Regel "Feuerwehren"

DGUV Regel 105-049 "Feuerwehren"
DGUV Regel 105-049 "Feuerwehren"

Konkretisiert wird die DGUV Vorschirft "Feuerwehren" durch die DGUV Regel 105-049 "Feuerwehren". Damit zeigt die DGUV Regel 105-049 "Feuerwehren" auf, mit welchen konkreten Präventionsmaßnahmen Pflichten zur Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren erfüllt werden können. Darüber hinaus bündelt sie das Erfahrungswissen aus der Präventionsarbeit der Unfallversicherungsträger. Aufgrund ihres besonderen Entstehungsverfahrens und ihrer inhaltlichen Ausrichtung auf konkrete betriebliche Abläufe oder Einsatzbereiche ist die DGUV Regel 105-049 die fachliche Empfehlungen zur Gewährleistung von Sicherheit und Gesundheit. Sie hat einen hohen Praxisbezug und Erkenntniswert, wird von den beteiligten Kreisen mehrheitlich für erforderlich gehalten und kann deshalb als geeignete Richtschnur für das betriebliche Präventionshandeln herangezogen werden.

Informationen

DGUV Informationen enthalten Hinweise und Empfehlungen, die die praktische Anwendung von Regelungen zu einem bestimmten Sachgebiet oder Sachverhalt erleichtern sollen und die konkrete praxisgeeignete Maßnahmen im Bereich Sicherheit und Gesundheit vorstellen.

1. BAULICHE ANLAGEN (Feuerwehrhaus)

2. AUSBILDUNG

3. FAHRZEUGE

4. EINSATZ

5. PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG (PSA)

6. ORGANISATION

7. JUGENDFEUERWEHR

8. ERSTE HILFE

9. BRANDSCHUTZ

Grundsätze (Prüfgrundsätze)

DGUV Grundsatz 305-002: Prüfgrundsätze für Ausrüstungen, Geräte und Fahrzeuge der Feuerwehr
DGUV Grundsatz 305-002

DGUV Grundsatz 305-002 Prüfgrundsätze für Ausrüstungen, Geräte und Fahrzeuge der Feuerwehr  (Dezember 2021)

Hinweis zur Ausgabe Dezember 2021:
Der DGUV Grundsatz 305-002 „Prüfgrundsätze für Ausrüstungen, Geräte und Fahrzeuge der Feuerwehr“ wurde vollständig überarbeitet und aktualisiert. Mit der Fassung Dezember 2021 wurde die Ausgabe vom Mai 2021 nachträglich korrigiert. Ausführliche Informationen dazu finden Sie in der 
Fachbereich AKTUELL FBFHB-032.

Gemäß § 2 DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ sind in Verbindung mit § 14 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) alle Arbeitsmittel, die Schäden verursachenden Einflüssen ausgesetzt sind und die so zu Gefährdungen der Versicherten führen können, wiederkehrend von einer zur Prüfung befähigten Person prüfen zu lassen. Diese Forderung wird in § 11 DGUV Vorschrift 49 „Feuerwehren“ konkretisiert.

Die im vorliegenden DGUV Grundsatz 305-002 veröffentlichten Prüfgrundsätze sind das Ergebnis universeller Gefährdungsbeurteilungen für die im Einsatz und Übungsdienst der Feuerwehr üblicherweise verwendeten Ausrüstungen, Geräte und Fahrzeuge und spiegeln somit den Stand der Technik wider. Sie dienen der Unterstützung der Personen, die die Prüfungen durchführen sowie derjenigen, die für die Organisation der Prüfungen verantwortlich sind.

"Fachbereich AKTUELL" der DGUV

1. "Fachbereich AKTUELL" des DGUV Fachbereichs "Feuerwehren, Hilfeleistung und Brandschutz" (FBFHB)

Bayerisches Feuerwehrgesetz

Feuerwehr-Dienstvorschriften & Lehr-/Lernmittel der Feuerwehrschulen

Feuerwehr-Dienstvorschriften in Bayern , Fachinformationen, Ausbilderleitfäden, Wissenstests sowie Merkblätter und Broschüren der staatlichen Feuerwehrschulen finden Sie in der "Feuerwehr-Lernbar" der Staatlichen Feuerwehrschulen.

Bestellung von Druckschriften

Die oben aufgeführten Regelwerke können Sie - sofern vorrätig - über unseren Medienversand als Druckschrift bestellen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie auf diesem Weg maximal fünf Exemplare von jedem der gewünschten Druckschriften bestellen können. Bitte vergessen Sie nicht, uns Ihre postalische Adresse mitzuteilen.

Sie vermissen etwas?

Das komplette Regelwerk der gesetzlichen Unfallversicherung finden Sie hier.

Stand 08.04.2022