Vorschriften und Informationen

Wir haben im Folgenden die wichtigsten Regelwerke der gesetzlichen Unfallversicherung für die Feuerwehr zusammengestellt.
!!! Ausgewählte Hinweise erscheinen unter der Tabelle !!!

DGUV Vorschrift 49 "Feuerwehren"

DGUV Vorschrift 49 Unfallverhütungsvorschrift Feuerwehren (2018)

DGUV Vorschriften sind als autonomes Recht für Unternehmer und Versicherte, wie Gesetze und Verordnungen im Arbeitsschutz, verbindlich. Um den aktuellen Belangen der freiwilligen Feuerwehren zu entsprechen und die Aspekte des modernen Arbeitsschutzes einfließen zu lassen, wurde die UVV „Feuerwehren“ grundlegend überarbeitet. Parallel hierzu wurde die eigenständige DGUV Regel 105-049 „Feuerwehren“ erstellt, die die Inhalte der DGUV Vorschrift 49 „Feuerwehren“ konkretisiert.

Die neue DGUV Vorschrift 49 - Unfallverhütungsvorschrift „Feuerwehren“ richtet sich vorrangig an den Unternehmer als Träger öffentlicher freiwilliger Feuerwehren bzw. öffentlicher Pflichtfeuerwehren. Im Vordergrund stehen insbesondere die Entlastung des Ehrenamtes und die Stärkung der Unternehmerpflichten.

In Kraft tritt die neue DGUV Vorschrift 49 „Feuerwehren“ mit der Bekanntmachung vom 23.01.2019.

Download:

DGUV Regel 105-049 "Feuerwehren"

DGUV Informationen

DGUV Informationen enthalten Hinweise und Empfehlungen, die die praktische Anwendung von Regelungen zu einem bestimmten Sachgebiet oder Sachverhalt erleichtern sollen und die konkrete praxisgeeignete Maßnahmen im Bereich Sicherheit und Gesundheit vorstellen.

1. BAULICHE ANLAGEN (Feuerwehrhaus)

2. AUSBILDUNG

3. FAHRZEUGE

4. EINSATZ

5. PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG (PSA)

6. ORGANISATION

7. BRANDSCHUTZ

DGUV Grundsätze (Prüfgrundsätze)

DGUV Grundsatz 305-002 Prüfgrundsätze für Ausrüstungen, Geräte und Fahrzeuge der Feuerwehr  (2021)

Aktuell nur als PDF-Download verfügbar!

Gemäß § 2 DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ sind in Verbindung mit § 14 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) alle Arbeitsmittel, die Schäden verursachenden Einflüssen ausgesetzt sind und die so zu Gefährdungen der Versicherten führen können, wiederkehrend von einer zur Prüfung befähigten Person prüfen zu lassen. Diese Forderung wird in § 11 DGUV Vorschrift 49 „Feuerwehren“ konkretisiert.

Die im vorliegenden DGUV Grundsatz 305-002 veröffentlichten Prüfgrundsätze sind das Ergebnis universeller Gefährdungsbeurteilungen für die im Einsatz und Übungsdienst der Feuerwehr üblicherweise verwendeten Ausrüstungen, Geräte und Fahrzeuge und spiegeln somit den Stand der Technik wider. Sie dienen der Unterstützung der Personen, die die Prüfungen durchführen sowie derjenigen, die für die Organisation der Prüfungen verantwortlich sind.

Im Vergleich zu der vorherigen Fassung mit Ausgabestand September 2013 wurde die vorliegende Fassung vollständig überarbeitet, aktualisiert und korrigiert. Eine detaillierte Angabe der wesentlichen Änderungen finden sich eingangs der Schrift.

DGUV: "Fachbereich AKTUELL" & weitere Infos

1. "Fachbereich AKTUELL" des DGUV Fachbereichs "Feuerwehren, Hilfeleistung und Brandschutz" (FBFHB)

2. Weitere Informationen des DGUV Sachgebiets "Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen"

Bayerisches Feuerwehrgesetz

Stand: Juni 2021

Broschüren

Feuerwehr-Dienstvorschriften & Lehr-/Lernmittel der Feuerwehrschulen

Bestellung von Druckschriften

Die oben aufgeführten Regelwerke können Sie - sofern vorrätig - über unseren Medienversand als Druckschrift bestellen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie auf diesem Weg maximal fünf Exemplare von jedem der gewünschten Druckschriften bestellen können.

Sie vermissen etwas?

Das komplette Regelwerk der gesetzlichen Unfallversicherung finden Sie hier.

Stand 18.05.2021