+++ Absage aller Präsenz-Seminare +++

Aufgrund der aktuellen Infektionszahlen mit dem Coronavirus in Bayern müssen die KUVB und die Bayer. LUK leider alle Präsenz-Seminare zunächst bis zum 31.12.2020 absagen. Zwar haben wir im Rahmen unseres Seminarprogramms ein anspruchsvolles Hygienekonzept ausgearbeitet, um mit einer moderaten Entwicklung der Pandemie umgehen zu können. Die rasant steigenden Zahlen und die damit verbundenen Maßnahmen in zahlreichen Landkreisen und Städten machen jedoch einen vernünftigen Seminarbetrieb nicht möglich.

Entweder liegt der Veranstaltungsort selbst in einem Hotspot oder es kommt der Dozent aus einer entsprechenden Region oder aber eine erhebliche Zahl der Teilnehmenden. Teilweise lassen auch unsere Mitgliedsbetriebe Teilnehmende ab einem Inzidenzwert von 35 nicht mehr zum Seminar anreisen, was absolut nachvollziehbar ist. Die Bundeskanzlerin hat zudem daran appelliert, weder in einen Hotspot zu reisen noch aus einem Hotspot heraus Reisen zu unternehmen.

Nicht zuletzt ist es auch für uns selbst oberste Priorität, die angemeldeten Teilnehmenden, die Referentinnen und Referenten und unsere Beschäftigten keinem unkalkulierbaren Risiko auszusetzen. Der Schutz der Gesundheit und Sicherheit steht an erster Stelle.

Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung, die wir nach sorgfältiger Prüfung und Abwägung der Risiken gefällt haben und die aus unserer Sicht in der aktuellen Pandemielage unvermeidlich ist. Bereits angemeldete Teilnehmende werden über die Absage gesondert informiert.

Wir arbeiten daran, geeignete Online-Lösungen für unser Seminargeschäft auszubauen, um auch im Winterhalbjahr Schulungen anbieten zu können. Über alle aktuellen Entwicklungen zum Seminargeschäft informieren wir auf dieser Seite.

Ihre KUVB / Bayer. LUK

Seminare

Arbeitsunfälle und krankheitsbedingte Fehlzeiten stellen nicht nur eine deutliche Belastung für die Betroffenen dar, sondern beeinträchtigen auch den Betriebsablauf und sind teuer. Um diesem Umstand entgegenzuwirken, bieten wir eine Vielzahl von Seminaren zu Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit für die Beschäftigten unserer Mitgliedsbetriebe an. Unser Fortbildungs- und Ausbildungsprogramm beinhaltet ein ebenso umfangreiches wie vielfältiges Angebot von "A" wie "Abfallbeseitigung" bis "W" wie "Wintersport". Erfahrungsgemäß sind die Seminare immer sehr schnell ausgebucht. Sichern Sie sich daher schon frühzeitig einen Platz. 

Und neu das Seminarprogramm 2021

Auf Grund der Pandemie kommt es hin und wieder situationsbedingt zu Terminverschiebungen. Wir halten das Seminarprogramm möglichst aktuell. Bitte informieren Sie sich auch selbst, ob der ursprüngliche Termine evtl. geändert wurde. Vorerst betrifft dies einige Seminare von Januar bis März 2021.

Anmeldeformular

Organisatorische Hinweise

Die Kosten für die Unterkunft in Einzelzimmern (bei mehrtägigen Seminaren), die Verpflegung sowie die Fahrtkosten für je eine Hin- und Rückfahrt werden für die Beschäftigten unserer Mitgliedsbetriebe von der Kommunalen Unfallversicherung Bayern (KUVB) und der Bayerischen Landesunfallkasse (Bayer. LUK) übernommen. Der Anmeldeschluss für die Seminare liegt jeweils 12 Wochen vor Seminarbeginn. Eine Nachfrage lohnt sich jedoch immer, vielleicht ist kurzfristig noch ein Platz frei! Bei unentschuldigtem Fehlen behalten wir es uns vor, Ihre Dienststelle/Ihr Unternehmen über die Stornokosten zu informieren und diese in Rechnung zu stellen.

So können Sie uns erreichen:

Zu Fragen der Organisation können Sie unsere Sammelrufnummer 089 36093-533 wählen.

Bei Fachfragen erreichen Sie die Seminarleitung über unser Servicecenter 089 36093-440.

Fragen zu einzelnen Seminaren richten Sie bitte an:

Seminare S1-... Tel: 089 36093-170;

Seminare S2-... und S4-... Tel: 089 36093-172;

Seminare S3-... Tel: 089 36093-171.

Neue Seminar-Termine

Derzeit stehen keine neuen Seminartermine an.

Kostenübernahme für Seminare anderer UV-Träger

Trotz der großen Bandbreite unseres Angebotes mit mehr als 70 verschiedenen Seminaren  und über 120 Seminarterminen ist es nicht möglich alle in Frage kommenden Themen abzudecken. Deshalb ermöglichen wir Multiplikatoren wie zum Beispiel Fachkräften für Arbeitssicherheit, Betriebsärztinnen und Betriebsärzten sowie Führungskräften nun die Teilnahme an Standardseminaren anderer Unfallversicherungsträger in Themenbereichen, die wir nicht abdecken können. Ausgenommen sind Seminare zur Methodenkompetenz. Seit 01.01.2017 übernehmen wir deshalb auch die Kosten für Seminare, die von anderen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen angeboten werden. Die Kosten der Seminare werden deshalb im Regelfall zwischen dem anderen Unfallversicherungsträger und uns direkt abgerechnet. Die notwendigen Reisekosten rechnen Sie wie gewohnt mit uns direkt ab.

In jedem Fall erfolgt aber eine Einzelfallprüfung durch unsere Fachabteilung.

Zur Erleichterung haben wir hier ein Anmeldeformular für Sie.